Foto

1976 geboren, verheiratet, zwei Kinder. 

Nach erfolgreichem Studium als Diplom-Pädagogin in freien Trägern der Jugendhilfe tätig. Im Schwerpunkt handelte es sich hierbei um stationäre Jugendhilfemaßnahmen wie Therapeutische Wohngruppen, WAB und BEW. 
Außerdem Durchführung von Elterntrainings. Arbeit als Familienhelferin/ Erziehungsbeistandschaft. Mitarbeit in Therapeutischen Reitprojekten. Langjährige Erfahrung im Bereich schulbezogener Sozialarbeit - Mitarbeit in Kooperationsprojekten zwischen Jugendhilfe und Schule.

Im Rahmen meiner Ausbildung habe ich ein Jahr in der Kinder- und Jugendlichenpsychiatrie Wiesengrund in Berlin gearbeitet. Von 2006- 2009 war ich als Psychotherapeutin i.A. in der DGVT-Ambulanz in Berlin tätig. Seit 2010 in eigener Praxis tätig.


Qualifikationen

2013- 2014 Eltern-Kleinkind-Säuglings-Psychotherapie an der IPU Berlin

2010- 2014 Qualifizierung zur Ausübung von Gruppenpsychotherapien bei der DGVT Berlin

2004- 2009   DGVT Berlin
Abschluss: approbierte Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin/ Vertiefung                                      Verhaltenstherapie


2003-2004 Alice-Salomon-Fachhochschule Berlin
Abschluss:
Kinder- und Jugendberaterin


1996- 2002   TU Berlin
Abschluss:
Diplom-Pädagogin/ Schwerpunkt Sozialpädagogik

weitere Fortbildungen:

- Betzavta- Training für Demokratie und Toleranz

- Diversity Training, thematischer Schwerpunkt: Interkulturelle Vielfalt

- Dr. Ahmet Toprak: Konfrontative Pädagogik mit türkischen Jungen

- Kinderschutz-Kindeswohl- § 8a SGB VIII

- „Lernen. Leisten. Leben.“ Lernstörungen und Persönlichkeitsentwicklung           

- Multifamilientherapie bei schizophrenen Jugendlichen und ihren Familien

- Kompetenztraining mit Eltern sozial auffälliger Kinder

- „Stärkung des Selbstbewusstseins, positive  Veränderung des Selbstbildes und
  des Selbstwertes“ – Verhaltenstherapie, ressourcenorientierte Genogrammarbeit,
  Legasthenie und Dyskalkulie, Motopädie

- hypnotherapeutische Trauerarbeit bzw. -begleitung
- Psychotherapeutische Behandlungsmethoden der Borderline-Persönlichkeitsstörung
- Psychotherapeutische Behandlungsmethoden der sozialen Phobie


     



Schwerpunkte