Bitte bringen Sie zum ersten Termin ihre bzw. die Krankenversichertenkarte ihres Kindes mit. Außerdem benötige ich zum ersten persönlichen Kontakt bei minderjährigen Patienten die schriftliche Zustimmung aller Sorgeberechtigten. Dafür laden Sie sich bitte den Einverständniserklärung und den Anamnesebogen herunter und bringen diese ausgefüllt und von allen Sorgeberechtigten unterschrieben mit sowie alle schon vorliegenden schriftlichen Befunde (Arztbriefe, Klinikberichte, etc.) mit.  (Auf Wunsch sende ich Ihnen die Formulare zu.)

Psychotherapeutische Sprechstunde
Ich biete in meiner Praxis eine Psychotherapeutische Sprechstunde ausschließlich nach Telefonischer Terminvereinbarung an. 
Ziel der psychotherapeutischen Sprechstunde ist es zu ermitteln, ob ein therapeutischer Beadarf vorliegt. Wenn ja, dann erhalten sie einen schriftlichen Vorbefund mit Diagnose und Empfehlung für die weitere Diagnostik und Behandlung. Für die Befundermittlung stehen bis zu fünf Terminen á 50 min. zur Verfügung. Wichtig: Ob und wann ein Therapieplatz in meiner Praxis angeboten werden kann, ist nicht sicherzustellen und wird erst in der Sprechstunde geklärt. Allerdings können sie mit dem Vorbefund Psychotherapeuten kontaktieren und ggf. dort mit Probatorik und Psychotherapie auf Grundlage des Vorbefundes beginnen.
Sollte sich herausstellen, dass kein psychotherapeutischer Behandlungsbedarf vorliegt, allerdings mit anderen Unterstützungs- und Beratungsangeboten (z. B. Präventionsangebote, schul-psychologische und Familienberatungsstellen, Selbsthilfegruppen) geholfen werden kann, erhalten Sie eine schriftliche Empfehlung zu weiterführenden Maßnahmen.
 


    



                   Schritt 1:
telefonische Anmeldung


                  Schritt 2:                        psychotherapeutische   Sprechstunde

oder

Probatorik

Schritt 3
Psychotherapie

oder

Akutbehandlung